Spa-Feeling: Tipps für ein wohnliches Badezimmer

Der Frühling lässt noch auf sich warten. Trotzdem war ich die letzten Tage voller Tatendrang: Was dabei rausgekommen ist: Ein Neuer Look für Coopers Apartment und für unser Badezimmer.

Auf dem Blog wird’s mit kupfer-farbenen Akzenten und neuem Logo frisch und ein bisschen bunter. Wie gefällt es euch?

Auch im Badezimmer wurde es die Tage „frühlings-frisch“.

Geht es nur mir so, oder sind Badezimmer einfach schwer „wohnlich“ zu bekommen? Mit ein paar schönen – teilweise unüblichen Accessoires, ganz viel Ausmisten und kleinen Akzenten zog dann doch etwas Spa-Atmosphäre in unser Bad ein.
bank

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Meine Tipps für ein wohnliches Badezimmer

 

  • Bilder an die Wand: Ein alter Rahmen ohne Inhalt, Postkarten mit hübschen Illustrationen (Indianer von Gretas Schwester), Poster am Kleiderbügel (José González Tour), Federn, alte Zeitungsschnipsel – Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. 
  • Pflanzen: Palmen, Sukkulenten („Gesichtstopf“ aus der Wäscherei) & anderes Grünzeug machen ein Badezimmer direkt wohnlicher und bringen noch eine Brise Urlaubsfeeling mit. Falls ihr keine Fenster in eurem Badezimmer habt, tun es auch Äste (Ast & blaue Vase von Depot), getrocknete Blumen oder hochwertige Kunstpflanzen.
  • Sitzmöglichkeiten schaffen: Damit du nach einem langen und entspannenden Bad nicht in der Gegend rumturnen musst um dir die Beine einzucremen ;).
  • Möbel und Accessoires aus Holz schaffen Wärme, machen dein Bad wohnlicher und helfen gegen „Nasszellen-Charakter“.
  • Wenig „Kleinkram“ offen herumstehen haben (kleine Holzkommode von Ikea).
  • Dekorative Beauty-Produkte ausstellen.
  • Materialen mixen und Kontraste schaffen: Langer Läufer (Urban Outfitters) kombiniert mit einem Fell-Vorleger (Vintage) & moderne Holzmöbel gepaart mit einem alten Melkschemel aus der Scheune meiner Oma. 
  • Mit Licht Atmosphäre schaffen: Laternen und Lichterketten im marokkanischen Stil zaubern wunderschöne Lichtpunkte an die Wand.
  • Bücher, Zeitschriften und Co. machen den Home-Spa Aufenthalt perfekt.

poster niechebadezimmer detailvase

 

 

6 Kommentare zu “Spa-Feeling: Tipps für ein wohnliches Badezimmer

  1. Toll, das Dein Blog zurück ist liebe Elena! Die Farben und auch Deine Tipps für’s Bad gefallen mir total gut. Lustigerweise habe ich unseres gestern komplett ausgemistet und wieder hübsh gemacht. Das tut sooo… gut! Nun habe ich ein paar Ideen abgegriffen, die ich nachtäglich noch ins Bad zaubern werde :-)

    Dir noch einen schlnen Sonntag und bis ganz bald!
    Jana

    • Irgendwie haben wir ganz schön oft die gleichen Impulse ;)
      Wunderbar, dass dir der Beitrag gefällt liebe Jana.
      Drück dich & bis bald
      Elena

  2. Toller Artikel, liebe Elena. Besonders das Idianergesicht finde ich richtig schön gelungen. Dein Badezimmer sieht ja eher nach einer kuscheligem Wohnzimmer aus ;-)) Sehr schön … komme gleich zum baden vorbei (hihi).
    LG, Leena

  3. Liebe Elena, also ich finde es ist Dir außerordentlich gut gelungen Dein Badezimmer wohnlich zu machen! Das sieht super aus! <3 Viele liebe Grüße, Kathrin

  4. Hallo Elena, tolles Badezimmer!! Der Tend geht wirklich Richtung Wohlfühl-Oase. Ein „0815-Badezimmer“ möchte keiner mehr haben! Gerade die kleinen Details machen ein Badezimmer wohnlich, und das ist dir sehr schön gelungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.