Zeit für Kreativität

Manchmal läuft es mit der eigenen Kreativität einfach nicht rund: So viele andere, vermeintlich wichtigere Dinge zu tun und am Ende des Tages bleibt keine Zeit mehr für Mußestunden. Oder man verbringt mehr Zeit damit, sich Inspirationen zusammenzusuchen, als tatsächlich etwas zu schaffen.

Die größte Inspiration und gleichzeitig der größte Kreativitäts-Killer ist für mich Pinterest. Bei 4400 Pins kann ich nicht leugnen, dass ich mich öfter mal auf Pinterest herumtreibe. So sehr mich diese Seite auch inspiriert, so sehr versinke ich regelmäßig für ein paar Stunden in den unendlichen Weiten. Immer wieder taucht etwas Neues auf, das ich „ja mal für später pinnen kann“ und schon ist die Zeit, die ich mir fürs Malen, Schreiben, Dekorieren (…) freigeschaufelt habe, im Social Media Dschungel verschwunden.

3 Tipps um Zeit für Kreativität zu schaffen und sie zu nutzen

  1. Auch kreatives Arbeiten braucht Konzentration – Finger weg von Social Media. Auch nicht „Mal kurz gucken“. Wir wissen ja alle, was in diesem Zusammenhang „kurz“ heißt ;). Nicht mit Multi Tasking mehrere Baustellen auf einmal abarbeiten. Konzentriere dich auf das Hier und Jetzt und auf deine kreative Aufgabe. Suche nicht zu lange nach Inspiration. Einfach loslegen!
  2. Nicht zu viel nachdenken – Einfach mal drauf los schreiben, malen oder fotografieren. Je mehr du „produzierst“, umso besser werden deine Arbeiten werden und umso leichter wird es dir von der Hand gehen. Es wird vielleicht nicht alles perfekt sein, aber du wirst deine Fortschritte sehen können. Du wirst deinen eigenen Stil finden. Orientiere dich nicht an Vorbildern, die in ihrer künstlerischen Entwicklung schon viel weiter sind. Damit bremst du dich nur selbst aus. Wenn dich jemand inspiriert ist das toll. Gehe lieber deinen eigenen Weg. Vergleiche deinen holprigen Anfang nie mit der Mitte eines erfahreneren Künstlers.
  3. Kreative Zeit fest einplanen – Es wird immer Dinge geben, die irgendwie wichtiger und dringender sind. Wenn dir deine Kreativität am Herzen liegt, dann nimm dir Zeit für sie. Fang an mit einer Stunde pro Woche oder leg mit 30 Minuten jeden Tag los – finde deinen eigenen Rhythmus. 

Dinge, die deine Kreativzeit versüßen: Motivierende Zitate – Schöne „Werkzeuge“ – Tee, Kaffee oder auch am Abend mal ein Glas Wein – Inspirierende Musik – Ein aufgeräumter Arbeitsplatz – Kerzen – Pflanzen – Gemütliche Kleidung – Gutes Licht.

Kreativität 1

0 Kommentare zu “Zeit für Kreativität

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.